Skip to main content

Articles

This journal has changed to fully open access publishing in 2016 and archives only fully open access articles. To access all articles including subscription articles and the open access articles available on this site please visit the archive on SpringerLink.

Please visit the IAB website to download all open access and subscription articles at no cost to you. 

Page 5 of 7

  1. Der vorliegende Beitrag liefert eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Evaluation der Einführung des Mindestlohnes in der Abfallwirtschaft zum 01.01.2010. Die Evaluation setzt sich aus einem Branchenbild sowi...

    Authors: Nicole Gürtzgen, Maresa Sprietsma, Michaela Niefert and Sandra Gottschalk
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:118
  2. Zum 1. Januar 1997 wurde im Bauhauptgewerbe ein Mindestlohn eingeführt, der bis heute besteht. Die vorliegende Studie fasst verschiedene Ergebnisse zu den Folgen dieser Mindestlohnregelung zusammen. In Ostdeut...

    Authors: Helmut Apel, Ronald Bachmann, Stefan Bender, Philipp vom Berge, Michael Fertig, Hanna Frings, Marion König, Joachim Möller, Alfredo Paloyo, Sandra Schaffner, Marcus Tamm, Matthias Umkehrer and Stefanie Wolter
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:114
  3. Der seit 1997 im Dachdeckerhandwerk eingeführte und seit 2003 bundeseinheitlich geregelte, allgemeinverbindliche Mindestlohn führt vor allem in Ostdeutschland auch im internationalen Vergleich zu einer starken...

    Authors: Bodo Aretz, Melanie Arntz, Terry Gregory and Christian Rammer
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:112
  4. Die Gebäudereinigungsbranche ist mit einem hohen Anteil der Personalkosten und einer großen Vergleichbarkeit und Standardisierung der angebotenen Dienstleistungen äußerst wettbewerbsintensiv. Die statistischen...

    Authors: Gerhard Bosch, Thorsten Kalina and Claudia Weinkopf
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:111
  5. Gregariousness and social interaction are important aspect of human life with implications also for labour markets. To the best of our knowledge, this paper is the first to examine gregariousness and social in...

    Authors: Friedhelm Pfeiffer and Nico Johannes Schulz
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:105
  6. Die Gründungsförderung der Bundesagentur für Arbeit ist im Rahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik im Rechtskreis SGB III nach wie vor eines der bedeutsamsten Instrumente. Zum 1. August 2006 löste der Gründungs...

    Authors: Marco Caliendo, Jens Hogenacker, Steffen Künn and Frank Wießner
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:104
  7. Authors: Joachim Möller and Martin Schludi
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:102
  8. Der Beitrag gibt einen ergebnisorientierten Überblick über den Stand der Evaluation der aktiven Arbeitsmarktpolitik in Deutschland. Die Befunde weisen überwiegend darauf hin, dass die meisten Maßnahmen bzw. In...

    Authors: Gerd Heyer, Susanne Koch, Gesine Stephan and Joachim Wolff
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:99
  9. This paper examines whether differences in wage rigidity across sectors can be explained by differences in workforce composition, wage-bargaining institutions, technology and competition. We rely on a large ad...

    Authors: P. Du Caju, C. Fuss and L. Wintr
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:100
  10. This paper examines wage differentials between permanent/non-permanent and full-time/part-time employees. The analysis is based on the representative Household Survey of Welfare dataset, collected by Rosstat a...

    Authors: Tatiana Karabchuk
    Citation: Journal for Labour Market Research 2012 45:96
  11. The employment situation of older workers in Germany used to be poor. However, in recent years it has improved considerably. Germany has shifted its policies to strengthen the labor market performance of older...

    Authors: Martin Dietz and Ulrich Walwei
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:92

    The Erratum to this article has been published in Journal for Labour Market Research 2012 45:s12651-011-0097-z

    The Erratum to this article has been published in Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:s12651-011-0095-1

  12. Adopting a dynamic perspective, this paper investigates age-related staffing patterns in German establishments and their effect on innovative performance. First, we investigate how establishments achieve the n...

    Authors: Katharina Frosch, Christian Göbel and Thomas Zwick
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:91
  13. Aging is accompanied by changes in sensory, motor and cognitive functions. Particularly, a high status of so-called fluid cognitive functions is crucial for the employability at an older age. This status, whic...

    Authors: Patrick D. Gajewski and Michael Falkenstein
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:90
  14. Der vorliegende Beitrag stellt die Erhebung des gesamtwirtschaftlichen Stellenangebots (EGS) vor. Von großem Wert sind ihre Daten vor allem deshalb, weil in den empirischen Analysen zum Matching am Arbeitsmark...

    Authors: Anja Kettner, Markus Heckmann, Martina Rebien, Stephanie Pausch and Jörg Szameitat
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:245
  15. In this article we present the interdisciplinary, developmental and systemic approach to the study of work and aging that guides research at the Jacobs Center on Lifelong Learning and Institutional Development...

    Authors: Ursula M. Staudinger and Catherine E. Bowen
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:86
  16. Using German data from the Institute for Employment Research Establishment Panel, this paper constructs two main measures of outsourcing and examines their determinants and consequences for employment. There a...

    Authors: John T. Addison, Lutz Bellmann, André Pahnke and Paulino Teixeira
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:79
  17. In modern work environments, employees need to flexibly adjust their abilities to an increasing complexity of their work place demands. We assumed that a fit between demands and individual abilities might posi...

    Authors: Mireille Trautmann, Claudia Voelcker-Rehage and Ben Godde
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:78
  18. Im Jahr 2004 dominierte sowohl in der nationalen als auch in der internationalen arbeitsmarktpolitischen Debatte noch die Forderung nach mehr Flexibilität des deutschen Arbeitsmarktes (OECD 1994, 2004; Heckman 20...

    Authors: Bernd Fitzenberger, Olaf Hübler and Kornelius Kraft
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:77
  19. Seit 2009 bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit dem Analyseinstrument Logib-D einen freiwilligen statistischen Selbsttest auf Entgeltgleichheit in Unternehmen an. W...

    Authors: Miriam Beblo, Clemens Ohlert and Elke Wolf
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:75
  20. Wir berichten über die Evaluation des Pilotprojektes eines Berliner Sozialamts zur Integration junger Sozialhilfeempfänger in das Erwerbsleben. Dem Workfare-Prinzip folgend war die Teilnahme an dem Programm fü...

    Authors: Hilmar Schneider, Arne Uhlendorff and Klaus F. Zimmermann
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:65
  21. Im Zentrum dieses Beitrags stehen insbesondere Forschungsfragen, die einen möglichen Zusammenhang zwischen Lohnungleichheit, Erwerbsbeteiligung und Beschäftigung in den Mittelpunkt stellen und im Projekt „Flex...

    Authors: Joachim Möller and Marion König
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:67
  22. Die Binnenmigration fällt im internationalen Vergleich in Deutschland relativ schwach aus. Die räumliche Mobilität der Arbeitskräfte kann jedoch einen wichtigen Beitrag zum Wirtschaftswachstum und zum Ausgleic...

    Authors: Melanie Arntz
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:52
  23. Im deutschen Arbeits- und Sozialrecht gibt es rund 160 Schwellenwerte. Diese geben an, ab welcher Beschäftigtenzahl ein bestimmtes Gesetz oder eine Regelung in einem Betrieb zur Anwendung kommt (z. B. Kündigun...

    Authors: Lena Koller, Claus Schnabel and Joachim Wagner
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:63
  24. Zielsetzung dieser Arbeit ist eine zusammenfassende Darstellung und Diskussion der Entwicklung der Lohnungleichheit in Deutschland. Insbesondere wird hierbei der Rückgang der Tarifbindung als mögliche institut...

    Authors: Dirk Antonczyk, Bernd Fitzenberger and Katrin Sommerfeld
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:61
  25. Ziel dieses Beitrags ist, einen Überblick über unsere neueren Forschungsergebnisse zum Spannungsfeld der Beschäftigung zwischen Mobilität und Stabilität – aus individueller und betrieblicher Sicht sowie unter ...

    Authors: Knut Gerlach, Olaf Hübler and Gesine Stephan
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:57
  26. Das ökonomische Potenzial ethnischer und kultureller Vielfalt wird häufig verkannt. Die Ergebnisse neuerer Studien, die in diesem Beitrag zusammengefasst werden, zeigen jedoch, dass sich „weiche“ Faktoren wie ...

    Authors: Ulf Rinne, Simone Schüller and Klaus F. Zimmermann
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:62
  27. Disability insurance—the insurance against the loss of the ability to work—is a substantial part of social security expenditures in many countries. The benefit recipiency rates in disability insurance vary str...

    Authors: Axel Börsch-Supan
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:58
  28. Der Artikel präsentiert empirische Ergebnisse und Schlussfolgerungen zur Frage der betriebliche Mobilität von Arbeitnehmern und ihrer Determinanten vor dem Hintergrund verschiedener ökonomischer Theorien und u...

    Authors: Bernhard Boockmann and Susanne Steffes
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:56
  29. Der Übergangsprozess von Arbeitslosigkeit in Beschäftigung wird vom Reservationslohn und den Suchanstrengungen der Arbeitslosen bestimmt. Das optimale Suchverhalten hängt dabei sowohl von institutionellen Gege...

    Authors: Marco Caliendo and Arne Uhlendorff
    Citation: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 2011 44:54

Associated Society

IAB

Journal for Labour Market Research is affiliated with Institute for Employment Research (IAB)


Annual Journal Metrics

  •            New Content Item (1)

    This Journal is indexed in the Directory of Open Access Journals (DOAJ) and is certified with the DOAJ Seal, which is a sign of the journal's high level of open access publishing standards. Learn more about the DOAJ the and the DOAJ Seal.