Skip to main content

Tabelle 1 Determinanten der Geschlechtstypik des ausgeübten Berufs (multinomiale logistische Regression, diskrete Effekte in eckigen Klammern)

From: Geschlechterunterschiede in den Arbeitswerten: eine Analyse für die alten Bundesländer 1980–2000Gender differences in job values: an analysis for western Germany 1980–2000

  Frauen Männer
  Frauenberuf Männerberuf Frauenberuf Männerberuf
Extrinsische Arbeitswerte 0,0694 0,1675+ 0,0813 0,1344
  [−0,0003] [0,0158] [−0,0023] [0,0239]
Intrinsische Arbeitswerte −0,0709 0,0927 −0,0228 0,0465
  [−0,0260] [0,0196] [−0,0063] [0,0124]
Altruistische Arbeitswerte 0,1446 −0,0106 −0,0008 −0,1052
  [0,0352] [−0,0159] [0,0085] [−0,0238]
  1. Signifikanzniveau: \( = \)p < 0,01; \( = \)p < 0,05; +\( = \)p < 0,1.
  2. Fallzahl:          1134          2007
  3. LR Chi2-Test (DF \( = \) 22):          129          168
  4. Pseudo-R2:          0,108          0,081
  5. Frauenberuf, Männerberuf: Anteil der weiblichen bzw. männlichen Erwerbstätigen in diesem Beruf mindestens 70%.
  6. Kontrolliert wird für: Alter, Qualifikationsniveau, Ehe- oder Lebenspartner, Kinder im Haushalt, Befragungsjahr.
  7. Quelle: ALLBUS 1980, 1982, 1991, 1992, 2000, eigene Berechnungen